Thailand – Bangkok, eine Stadt und 2 oder mehr Welten…

19. Tag – 18.11.2009 – Flug Krabi – BKK, Unico Grande Silom

Heute früh genossen wir zum letzten Mal das leckere Frühstück im Phanom Bencha. Ich aß die letzten Mangosteen, es gab wieder Müsli mit Milch, verschiedene Früchte und Kaffee.
Wir fuhren mit unserem Auto zum Flughafen und gaben es beim Schalter von Budget Car Rental Thailand zurück. Das Auto war ziemlich schmutzig, weil die Straße zum Phanom Bencha Mountain Resort wohl neu geteert werden soll. Einige Baumaschinen sind den besseren Feldweg entlang gefahren und dadurch wurden die Straßen noch schlechter als sie ohnehin schon war.

In Bangkok am Flughafen angekommen, gingen wir ganz nach oben in den Abflugbereich. Hier nahmen wir uns ein Taxi unter der Bedingung „Meter only“ und schon ging es los in Richtung Silom Road, ins Unico Grande Silom Hotel. Wir bezahlten für die Strecke 270 THB.
Das Hotel ist zwar schon etwas älter, aber die Zimmer sind schön groß, vor allen Dingen sauber und man hat einen schönen Blick über Bangkok. Wir buchten übers Internet ein Superior-Executive Zimmer für ca. 43 Euro die Nacht incl. Frühstück.
Anschließend gingen wir noch ein wenig die Silom Road entlang. Hier gibt es im Wesentlichen nur Juwelier- und Klamottenläden.
Wir kamen an dem hinduistischen Tempel Sri Mariamman, oder auch bekannt unter Maha-Uma-Devi-Tempel, vorbei. Dort gibt es viele farbenfroh bemalte Hindu- Gottheiten zu sehen.
In einem kleinen Einkaufszentrum deckten wir uns mit dem Wichtigsten ein und aßen etwas (2x Hühnersuppe, 1 Glasnudelsalat mit Minze, 1 Papayasalat mit Crab (Krabbenscherenfleisch – hat mir leider gar nicht geschmeckt, weil roh!). Den Abend ließen wir auf dem Dach des Unico Grande Silom Hotels (20.Stock) bei einem Cocktail ausklingen. Wir hatten einen fantastischen Blick über das abendlich beleuchtete Bangkok.

 

20.Tag – 19.11.2009 – 1 Tag – 2 verschiedene Unternehmungen

Katja: Silom Road, Lumphini Park, Shoppen im Silom Complex Axel: Green Mango Tour: hinduistischer Tempel, Khlongs, Orchideenfarm, Gemüse und Blumenmarkt, Wat Pho, Wat Arun, Amulettmarkt
2009_11_19_thailand_katja_05_dscf1891_0573 2009_11_19_thailand_axel_00_img_4985_1621

21.Tag – 20.11.2009 MBK- Shoppingcenter, Hard-Rock-Cafe

Nachdem wir von gestern noch ziemlich groggy waren, sind wir heute mit dem Taxi von unserem Hotel zum MBK Shoppingcenter gefahren. Leider mussten wir auch heute erst wieder 2 Anläufe nehmen bis wir einen Taxifahrer erwischten, der sein Taximeter auch wirklich anstellte und nicht so wie viele andere einen Fixpreis haben oder irgendwo Stopps einlegen wollen. Die Fahrt kostete von der Silomroad bis zur Phaya Thai Road 50 THB. Im Einkaufszentrum haben wir Zubehör für eine Kamera erstanden und waren im 5. Stock etwas essen. Das MBK ist eine Mischung aus Shopping-Mall und Straßenmarkt auf 6 Etagen. Unter anderem kann man hier Mode, Elektronik, Kosmetik usw. kaufen. Sogar ein Kino ist vorhanden. Wir empfanden das MBK jetzt nicht als etwas Besonderes, da haben wir schon wesentlich schönere und interessantere Einkaufszentren gesehen.
Gleich um die Ecke im Siam Square befindet sich auch das Hard-Rock-Cafe. Hier erstanden wir ein T-shirt und aßen eine Kleinigkeit. Da wir genau zur Rush-Hour wieder zurück ins Hotel wollten, entschlossen wir uns die Metro zu nehmen und bezahlten für die Strecke Siam Central – Chong Nonsi gerade mal 20 THB pro Person.
Am Abend gingen wir noch eine Runde im Pool des Unico Grande Hotels schwimmen. Etwas Appetit hatten wir nach dem Schwimmen bekommen und so lief ich einfach mal die Silom Road entlang. Ich fand einen Japaner und kaufte für Katja Chicken Teriyaki und für mich je 8x Sushi Thunfisch+Lachs und 4x Ebi Sushi. Der Japaner hieß „Taketei“ und alles schmeckte vorzüglich!

no images were found

22.Tag – 21.11.2009 Computerzubehör im Pantip Plaza kaufen, Flug Bangkok – Dubai

Heute früh fuhr ich (Axel) noch mal alleine mit dem Skytrain zum Pantip Plaza. Zuerst versuchte ich mit dem Taxi dahin zu gelangen. Dies scheiterte aber wegen der Rushhour am Samstagmorgen. Schließlich sprang ich kurzentschlossen in den Skytrain und fuhr die 3 Stationen mit der Bahn. Bis in die Nähe des Pantip Plaza. In diesem sehr großen Einkaufszentrum kann man alles bekommen was mit Elektronik, Computer, -zubehör und Foto zu tun hat. Ich kaufte 2 Festplatten von WD und einen Erweiterungsakku für mein Netbook. Es war sehr schwierig, weil es keinerlei Flurplan gab und vieles nur auf „Thai“ beschriftet war. Erfolgreich stürzte ich nun zurück zu Katja. Wir checkten aus und fuhren mit dem Taxi zum Flughafen. Heute klappte das mit dem „Meter-Only“ prima und der Fahrer bekam incl. Trinkgeld 300 THB von uns.
Im Flughafen selbst aßen wir lecker Udon Nudelsuppe, Reis mit Cashew Nuts+Chicken. Die restliche Zeit verbrachten wir bei Starbucks und im Abflugbereich.

23.Tag – 22.11.2009 Flug Dubai – Düsseldorf

Unser Aufenthalt in Dubai war wirklich sehr anstrengend. 8 Stunden sind schon eine lange Zeit, wenn man diese auf dem Flughafen verbringt. Jedenfalls haben wir uns mit div. Dingen aus dem Duty-Free Shop eingedeckt. Allerdings war die restliche Zeit im klimatisierten Flughafen sehr anstrengend und vor allem kalt!

 

Links zu Bangkok:

Trotz ihrer wunderschönen Blüten gilt die Wasserhyazinthe (Eichhornia crassipes) eher als Unkraut.

Dickstielige Wasserhyazinthe Die Wasserhyazinthe hat positive und negative Seiten… Mehr dazu bei Wikipedia und den folgenden Links.
Wasserhyazinthen am Inle See in Myanmar (Burma) Burma: Die nützlichen Wasserhyazinthen im Inle-See (Autor: Walter Hess)
Wasserhyazinthe Eichhornia Crassipes
Green Mango Tours Zitat: „Ein privater deutschsprachiger Stadtführer bietet euch den Luxus und die Möglichkeit eure Bangkok-Tour frei und individuell zu gestalten. Entdeckt Bangkok zusammen mit eurem Reisebetreuer ohne Gruppenzwang und vorgegebener Route.“

Links zu Thailand:

Offroad Tours Der deutschstämmige Veranstalter Motorrad & Off-Road Tours bietet spannende Abenteuerreisen im Goldenen Dreieck mit umfassenden All-Inclusive Leistungen.