One Night in Bangkok

1. Tag – 31.10.2009 – Wir fliegen nach Dubai

Unser Flug nach Dubai startete um 14:40 Uhr in Düsseldorf. Die Leute vor uns im Sitz haben ziemlich genervt und Ihren Sitz gaaanz nach hinten geklappt, ohne Rücksicht -super- am Computer kein Arbeiten mehr möglich. Im Flieger war es so wie für Emirates üblich wieder sehr kalt durch die Klimaanlage. Das Essen war gut. Axel hatte sich ein Seafood Menue übers Internet vorbestellt. Auch die Pasta für mich war sehr lecker. In Dubai kamen wir nach ca. 6h über pünktlich um 00:00 Uhr an.

2. Tag – 01.11.2009 – Wir fliegen weiter nach Bangkok

Nach 3 Stunden Wartezeit auf dem Flughafen in Dubai ging es gegen 03:45 dann mit einer halben Stunde Verspätung weiter nach Bangkok.
Wir kamen in Bangkok gegen 12:30 Uhr völlig erschöpft an.Wir hatten beide kein Auge zugetan und waren somit schon über 24 Stunden auf den Beinen.

Hier in Bangkok ein Taxi zu bekommen und nicht gleich als Neuling abgezockt zu werden ist schon ziemlich schwer. Alle rufen Taxi…, Taxi, oder Transport…Transport… Na ja, das kennen wir ja schon von Bali und lassen uns davon nicht mehr abschrecken.
Mein Kollege „A. F-D“ erzählte uns noch vor unserem Abflug, das wir zu einem gelben Schalter gehen sollten. Da würde es Taxis in verschiedenen Staffeln zum Festpreis geben. So zwischen 300 u. 400 THB wären normal für eine Fahrt vom Flughafen in die City Bangkoks. Leider sind wir im ganzen Flughafengebäude herum geirrt und konnten beim besten Willen den besagten gelben Ticketdesk nicht finden. Auch ein mehrmaliges Nachfragen (auch durchaus hartnäckiger Natur) erbrachte keine weiteren Ergebnisse! Wir fragten am Schalter des thailändischen Flughafenbetreibers nach. Keine sinnvolle Antwort. Leider blieben uns auch die anderen Schalter eine sinnvolle Antwort schuldig! Nur ein Schalter, der City-Tourengesellschaft meinte, wir sollten an den ganz normalen Taxischalter gehen. Nun denn, meine bessere Hälfte wurde auch schon leicht unruhig und wollte wirklich jetzt bald ins Hotel (besser gesagt das Riverview Guesthouse, Preis pro Übernachtung 950 THB im Zimmer mit eigenem Balkon). Also sind wir zum Taxicounter gleich im 1. Geschoss (ganz unten) gegangen und wurden auf eine Warteschlange aufmerksam. Dort stellten wir uns kurzerhand mit an und fragten nach dem Preis für eine Fahrt nach „Chinatown“. Da wurden uns gleich ca. 400 THB genannt, was wir dann auch freudig zur Kenntnis nahmen. Also ließen wir uns vom Taxi ins Riverview Guesthouse fahren. Natürlich schaltete der Fahrer den Taxameter nicht an, so das uns schon Böses schwante. Nun bin ich (Axel) ja auch immer besonders skeptisch. Kurz mit dem Fahrer abgeklärt und schon ging es los! Schließlich war ich froh, das ich die Beschreibung zu unserem Hotel auch auf „Thai“ ausgedruckt hatte und diese dem Taxifahrer zeigen konnte. Nach 2maliger Nachfrage klappte dann auch alles sehr gut. Wir luden das Taxi aus und als es ans Bezahlen ging, (Ja Ihr wisst schon… ich war wachsam wie ein Schießhund!) kam die Überraschung. Ich habe dem Taxifahrer einen 1000 THB Schein hingehalten… und ?? – Nichts. Er gab mir korrekt heraus, ohne auch die Mautgebühren für die Schnellstraßen explizit zu berechnen. Also gab ich ihm diese ( 1x 30 THB u. 1X 45 THB) noch dazu und rundete auf 500 THB auf.

Glücklich im Hotel angekommen ging es ans Einchecken. Hat alles sehr gut geklappt und wir bekamen unser Zimmer! Ein bissl anders hatten wir uns das anhand der Fotos aus dem Internet schon vorgestellt… aber für insg. 1 Tag war es in Ordnung.

Von einem Freund, der schon öfter in Thailand war, wussten wir, das man im Seven Eleven Telefonkarten kaufen kann. Mit diesen Karten kann man z.B. SMS für ca. 5 Baht nach Deutschland schicken. Wir kauften uns eine Prepaid-Simkarte im 7Eleven (500 + 50 THB = Guthaben 600 THB + plus 2 Flaschen Wasser ~723 THB).
Wir ließen den Abend auf der Dachterasse unseres Guesthouses mit einem fantastischen Blick auf den Chao Praya und 2 Singha Beer (120 THB) ausklingen.

Die abendliche Skyline von Bangkok war wunderschön anzusehen von der Terrasse des Riverview Guesthouse. Anfang November findet in Thailand das Blumenfestival statt. Dann sind auf allen Flüssen Boote schön geschmückt und beleuchtet.

Hier gehts weiter nach Krabi